Kochen mit Bier

Bier kommt in Franken nicht nur ins Glas, sondern findet sich auch in dem ein oder anderen Gericht wieder.

Das fränkische Bier findet Eingang in die Küche vor allem in Form von Saucen: Ob kräftige Dunkelbiersauce zu krossem Braten oder ein feines Salatdressing mit Weißbier – je nach Saison dient das Bier in der fränkischen Küche der Erfrischung oder der Würze. Beliebt ist auch der fränkische Hopfenspargel: Die pikanten Sprossen der Hopfenpflanze werden, delikat zubereitet, besonders gerne als Salat genossen. Je nach Witterungsbedingungen ist der Hopfenspargel von Mitte März bis Mitte April erhältlich – eine wahre Delikatesse.

Welches Bier passt wozu?

Als Aperitif: Pils

Zu leichten Speisen: Kölsch, Pils, Kristallweizen oder helles Hefeweizen

Zu kräftigen Fleisch­gerichten: Dunkles oder dunkler Bock

Zur Nachspeise: Bockbiere

Header-Bild © (c) Tourismuszentrale Fichtelgebirge / Florian Manhardt